Schlagwort-Archiv: Tipps

Kanten schruppen an der Drehbank

Nicht nur bei kleinen Rohlingen werden an der Holzdrehbank die Ecken per Hand weggedreht. Auch größere Objekte werden grob zugerichtet (schruppen). Das Werkzeug richtet sich nach der Drehart: Querholz- oder Langholzdrehen.

Drehspäne vom schruppen

In diesem Fall mussten die Ecken mit der Schruppröhre entfernt werden. Die entstehenden Späne sind dementsprechend groß und verdammt spitz. Mindestens die linke Hand sollte man deshalb mit einem Handschuh schützen.

Rohling - schruppen an der Drehbank

fertig geschruppte Rohlinge

Eine neue Charge Rohlinge für einen geheimnisvollen Auftrag ist entstanden…

Transformation eines Schrotthaufens

…zum Kreuzsupport

Das Sammeln von alten Maschinenteilen ist in vielen Werkstätten üblich – weiß man ja nie, wann etwas improvisiert werden muss. Leider ist mein Platz begrenzt und so miste ich ab und zu aus. Diesmal ging es einer alten Bohrvorrichtung an den Kragen, die zu nichts zu gebrauchen war …dachte ich…und aus einer Betriebsauflösung stammte.

alter Werkzeugschlitten mit MotorDrei Werkzeugschlitten mit Motor, montiert auf einem Gestell und alles von Anno dunnemals.
Aber die Fantasie kennt ja keine Grenzen.

 

 

 

Entrosten, etwas neue Farbe und Öl.neue Farbe für den Werkzeugschlitten
Neue Schrauben, ein paar Verbindungslöcher und nachgebohrte Gewindegänge…

 

 

 

fertiger Kreuzsupport

…und fertig ist der sogenannte Kreuzsupport!

Arbeitsvorbereitungen

Arbeitsvorbereitung ist effektiv eingesetzte Zeit

Holz aklimatisierenIm Winter gehört zu den Arbeitsvorbereitungen, das frisch eingekaufte Holz zu aklimatisieren. Im Einkaufslager hat das Holz die Außentemperaturen angenommen und muss vor dem Verkleben bei mir zuhause erst einmal auf Verarbeitungstemperatur von mindestens 10°C gebracht werden. In den meisten Fällen ist das Kleben unter 10°C Holztemperatur problematisch und führt zu bösen Überraschungen.

 

Spindelstock

Und damit die Drehbank wieder sanft brummt, anstatt zu knattern, bekommt der Spindelstock ein paar neue Lager verpasst. Alle paar Jahre wird das nötig, da beim Einspannvorgang trotz Gegendrucklagers starker seitlicher Druck auf die Lager ausgeübt wird. Auch diverse Anschlagtechniken, die bei der Verwendung von Spund- oder Anschlagfuttern genutzt werden, wirken sich langfristig schädlich auf die Langlebigkeit der Kugellager aus.

Opfer an den Hobelgott

Die bissige Abrichthobelmaschine

fingerAls ziemlich bissig zeigte sich am vergangenen Donnerstag meine Abrichthobelmasche und schnappte sich in einer unaufmerksamen Zehntelsekunde einen knappen Zentimeter meines Fingers. Standardunfall, wie er im Buche steht. Am kommenden Montag sollte aber alles  so gut verheilt sein, dass die Produktion wieder langsam anrollen kann.
Trotzdem: Arbeitsschutzmittel sollten nicht nur vorhanden, sondern immer auch eingesetzt werden. Mit hellen Sinnen und wachem Verstand lässt sich zwar jeder Unfall vermeiden, aber wer ist nicht auch einmal abgelenkt oder in Gedanken? Routine machts möglich…

handgedrehte, papierverleimte Dekosäulen

Für eine alte Nähmaschinenhaube sollten fehlende Dekosäulen nachgebaut werden. Da nur halbe Säulen benötigt wurden, habe ich das Material (Birkenholz) vorher papierverleimt. Bei einer Länge von 30cm (inkl. Verschnitt) und minimalen Durchmessern von 5-6mm empfahl es sich, das Holz in ein Spundfutter zu schlagen und mit der Zentrierspitze zu stabilisieren.

papierverleimte Dekosaeule papierverleimte Dekosaeulen

Nach dem Drehen und Schleifen wurden sie sauber abgelängt und mit einem feinen Messer an der Papierverleimung gespalten.

aus Hölzern gedrehtes Vogelhaus

Seit über 5 Jahren ziert dieses Vogelhäuschen im Winter unseren kleinen Garten. Hergestellt wurde es aus Resthölzern. Es ist komplett demontierbar, indem man die Spitze aus einer in den Pfahl eingeschraubten Rampamuffe herausdreht. Alle anderen Teile lassen sich dann abheben. Die Oberfläche wurde mit dem Drechsleröl aus dem Hause Steinert behandelt und bewährt sich erstaunlich gut im Außenbereich.

rundes Vogelhaus