Schlagwort-Archiv: Restaurierung

Handgefertigte Treppenstäbe

Handgefertigte Treppenstäbe für die Altbausanierung

Handgefertigte Treppenstäbe werden oft für die Sanierung von alten Treppengeländern benötigt. Oftmals haben Besitzer alter Häuser keinen Ansprechpartner, wenn es um eine sehr kleine  Anzahl von Treppenstäben geht, die sich für die  Automatenproduktion nicht lohnt. Den richtigen Ansprechpartner findet er dann in einem Meisterbetrieb – einer handwerklich betriebenen Drechslerei. Der Drechsler ist in der Lage, die allermeisten Treppenstäbe zeitgünstig auch in Handarbeit herzustellen.  Die meisten zu ersetzenden Stäbe laufen unter dem Motto:

verwurmt … zerbrochen … verbrannt

Handgefertigte Treppenstäbe 1 Handgefertigte Treppenstäbe 2 Handgefertigte Treppenstäbe 3 Handgefertigte Treppenstäbe 4

Oftmals stellen die zerstörten Stäbe nur die Spitze des Eisberges dar und ausgewechselt werden nur die akuten Fälle. Typische Holzarten sind in diesem Bereich Erle, Kiefer und Rotbuche – also das, was auch früher in den heimischen Wäldern wuchs und für den Treppenbau verwandt wurde. Seltener finden Stäbe aus Eiche Anwendung, da die Treppen zumeist deckend gestrichen wurden und somit ein einheimisches Edelholz keinen Sinn machte.

Bereits in der Lehre lernt der Drechslerlehrling die Techniken des Langholzdrehens und das Drehen typischer Formen, die bereits seit hunderten Jahren Verwendung finden. So ist er allerspätestens als Geselle in der Lage, die verschiedensten Stabformen mit einfachen Mitteln nachzudrehen. Genau wie die Kollegen vor 100 Jahren…

Da der Drechsler im Allgemeinen über Erfahrung im Geländerbau verfügt, kennt er auch die Tücken der Kundenbestellungen. Oft wird vergessen, dass auf alten Treppen Stäbe verschiedener Länge stehen.  Stehen die Treppenstäbe auf sogenannten aufgesattelten Treppen, hat man gern die 2-1-Teilung genutzt. Bei gleichem Abstand erhält man somit einen relativ kleinen Abstand zwischen den Stäben.

Zuarbeit für Möbelrestauratoren

Zu meiner Stammkundschaft gehören die Möbelrestauratoren. Ein fachgerechter Ersatz fehlender gedrehter (gedrechselter) Elemente kann in dem Fall nicht aus dem CNC-Automaten kommen, sondern wird in alter Handdrehtechnik vom Profi geschaffen. Auf dieser Basis werden die Elemente anschließend vom Restaurator farblich angepasst, endbehandelt und montiert.
In diesem Fall wurden von der Berliner Restauratorin Martina Haut Säulen für einen alten Schrank benötigt. Schön, dass sie diese Bilder zur Verfügung gestellt hat. So sieht man die eigene Arbeit einmal im fertigen Objekt.

Schrankrestaurierung Schrankrestaurierung

Schrankrestaurierung

handgedrehte, papierverleimte Dekosäulen

Für eine alte Nähmaschinenhaube sollten fehlende Dekosäulen nachgebaut werden. Da nur halbe Säulen benötigt wurden, habe ich das Material (Birkenholz) vorher papierverleimt. Bei einer Länge von 30cm (inkl. Verschnitt) und minimalen Durchmessern von 5-6mm empfahl es sich, das Holz in ein Spundfutter zu schlagen und mit der Zentrierspitze zu stabilisieren.

papierverleimte Dekosaeule papierverleimte Dekosaeulen

Nach dem Drehen und Schleifen wurden sie sauber abgelängt und mit einem feinen Messer an der Papierverleimung gespalten.

Ergänzung eines Jugendstilgeländers

Zugegeben – reine Drechslerarbeit gab es an diesem schönen Jugendstilgeländer (Berlin, Schönhauser Allee)  nur wenig. Eigentlich ist nur die Handlaufschnecke handgedreht – trotzdem gehört auch das zur Arbeit einer Baudrechslerei. Der Handlauf wurde gemäß dem Original einseitig gefräst, auf dem Podest ein neuer Krümmling montiert und auf den Brettpfosten einige Ornamente gefräst und geschnitzt.

Jugendstilgeländer mit Handlaufschnecke

Steuerrad für ein Kinderboot

Die „richtigen“ Steuerräder werden von Spezialisten hergestellt. Hier wurde eines für ein Kinderboot benötigt. Produziert habe ich es ähnlich wie das Schwungrad eines Spinnrades. Die Nabe ist mit einem Kugellager ausgestattet, das einige Belastungen aushalten sollte. Ein ähnliches, Anfang der 90er Jahre produziertes Rad hält jährlich Tausende von Kindern in einer Kinderarztpraxis aus. Alle paar Jahre wird die Befestigung nachgespannt und werden einzelne Griffe erneuert.

Steuerrad

Dekoteile eines Gründerzeitregulators ergänzt

Eine der schönsten Arbeiten für einen Drechsler ist der Nachbau historischer Bauelemente. In diesem Fall durfte ich Teile für einen Regulator aus der Gründerzeit nachbauen. Vor der Arbeit kommt die Recherche. Da der mittlere Zieraufsatz auch eine andere Form als die vorhandenen seitlichen Elemente hätte bekommen können,  habe ich via Google nach ähnlichen Uhren gesucht und dann beschlossen, die Säulen identisch zu gestalten.
Ein weiteres fehlendes Zierelement wurde gedreht, geteilt und leicht verziert. Danach folgten die farbliche Anpassung und die Oberflächenbehandlung…

Uhrteile für Gründerzeitregulator