Rustikale Blumensäule produziert

Rustikale Blumensäule für Privatkunden hergestellt

Eine rustikale Blumensäule im Stil der 80er wurde schon lange nicht mehr gewünscht, aber niemand weiß, wohin der nächste Trend uns führt. In diesem Fall durfte ich zwei  Blumensäulen nach einem Muster anfertigen, welches ursprünglich auch aus meiner Produktion stammte. Gewaltige Töpfe finden darauf Platz, so dass der Fuß einen knappen halben Meter im Durchmesser misst. Gefertigt sind sie aus gedämpfter Rotbuche. Dieses Holz lässt viele Formen zu, da es in seiner Struktur und Farbe sehr homogen ist. Ein buntes Holz mit vielen „Schnörkeln“ wäre zu viel des Guten und wirkt schnell überladen.

Die oberen Teller besitzen einen angedrehten Rand, um das Sicherheitsbedürfnis der Kunden zu befriedigen. Die Querholzteller sind mit der Langholzsäule mittels Zapfen verbunden. Ein seidenmatter Lack brachte das Finish.

Blumensäule aus Holz

Wie früher üblich, wurden die Grundformen der Drechsler genutzt, um dem Objekt einen Ausdruck von Stabilität, aber auch organischer Eleganz zu verleihen. Dem sogenannten goldenen Schnitt wurde dabei im Groben gefolgt. Fuß, Teller und Säule zeigen sauber ausgeformte Rundstäbe, Halbstäbe, Hohlkehlen, Karniese und Platten, um diese Formen miteinander zu verbinden. Die Formen und Grundmaße geben der Schwerkraft folgend Gewicht nach unten. Leichtigkeit und Auflösung erhält eine Blumensäule aber immer erst durch die aufgestellte Pflanze. Deshalb taugt dieses Produkt nicht unbedingt zum unbenutzten Dekorationsobjekt.